Empfängnisregelung

Vor dem ersten Geschlechtsverkehr sollte man sich Gedanken um die Verhütung machen, damit keine ungewollte Schwangerschaft eintritt.

Beachten Sie bitte, dass durch Geschlechtsverkehr Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten übertragen werden können, die zum Teil lebensgefährliche Krankheiten (Infektionen und Krebs) verursachen können. Fragen Sie uns nach der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs.

ACHTUNG: Das Kondom stellt einen relativ guten Schutz gegen die Übertragung von Geschlechtskrankheiten dar, z.B. gegen AIDS!

Es ist wichtig darauf zu achten, dass unter einer hormonellen Kontrazeption (z.B. Verhütung durch Pille)  alle 6 Monate eine Untersuchung beim Frauenarzt durchgeführt wird, um sicher zu sein, dass keine Umstände eingetreten sind, die inzwischen gegen eine Hormonbehandlung sprechen.

Die regelmäßigen Untersuchungen im Rahmen der Verhütung sind auch weiterhin ohne Zuzahlung zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung möglich. Ab dem Alter von 20 Jahren müssen alle Sachleistungen zur Verhütung (Pille, Spirale usw.) privat getragen werden.