Harninkontinenz

Unter Harninkontinenz versteht man allgemein den Verlust der Fähigkeit, den Urin sicher zu speichern und zur selbst bestimmten Zeit gewollt und kontrolliert auszuscheiden. Inkontinenz ist ein großes Tabuthema im Gesundheitswesen.

Man schätzt, dass etwa 4 bis 5 Millionen Frauen und Männer in Deutschland betroffen sind, die Dunkelziffer ist hoch. 

Ursachen bzw. Risikofaktoren

  • mehrere oder schwere Geburten
  • schwaches Bindegewebe im Becken
  • nachoperative Zustände
  • Verletzung der Beckenbodenmuskulatur
  • hormonelle Veränderungen
  • falsche Ernährung
  • Übergewicht