Wie das Wechselspiel der Hormone unseren Körper beinflusst

Sechs Billionen Zellen unseres Körpers stehen in engem Austausch miteinander.

Das direkte und schnelle Informationssystem unseres Körpers ist unser Gehirn als Steuerzentrale und die Nervenbahnen als Netzwerk der Informationsübertragung.

Neben dem schnellen Informationsnetz des Nervensystems existiert ein  zweites, langsamer ablaufendes Kommunikationssystem - die Hormondrüsen. Die Botenstoffe, die für die Signalübertragung genutzt werden, sind die Hormone. Sie werden über die Blutbahnen im Körper verteilt und gelangen in nahezu jede Körperzelle. 

Hormone regulieren die Körpertemperatur und den Schlaf- Wachryhthmus, sie steuern die Monatsblutung und den Knochnstoffwechsel, sie sind für Hunger und Blutdruck verantwortlich und beeinflussen unser Gefühlsleben. Sie steuern Sexualität und unsere Alterungsprozesse.

Aber wir besitzen die Fähigkeit, über unsere Hormone die Körperfunktionen und das Älterwerden zu beinflussen. Wer diese Möglichkeiten nutzen will, muss die Weichen natürlich rechtzeitig stellen.