Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Was Hormone bewirken

Welche Hormone haben welche Anwendungsgebiete?

DHEA

Vitalität, Arteriosklerose, Altersdiabetes, Altersdemenz, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauferkrankungen, Gedächtnis, Hautalterung

Melatonin

Regulierung des Wach-Schlagrhythmus, Schutz des Immunsystems vor freien Radikalen,  Herz-Kreislaufbeschwerden, Depressionen

Östrogen

klimakterische Störungen, Hautalterung, Osteoporose, Harmonisierung der Psyche, Stärkung der mentalen Kraft

Oxytocin

fördert die Wehentätigkeit, fördert die Bindung zwischen stillender Mutter und dem Neugeborenen, fördert die Orgasmusfähigkeit, Kuschel- und Sympathiehormon

Pregnenolon

Gedächtnisleistung, Stressbekämpfung, Arthritis, Depressionen, Angstzustände

Progesteron

Wechseljahresbeschwerden, psychische Balance, Osteoporose, Herz-Kreislauferkrankungen

Schilddrüsenhormone

steuern den Ernergiebedarf und die Sauerstoffaufnahme im Körper, steigern den Fett- und Knochenstoffwechsel, beschleunigen den Herzschlag

Testosteron

Muskelaufbau, Erinnerungsvermögen, Cholesterinregulierung, Verlust des Sexualverlangens

Wachstumshormon

Musklelaufbau, Körperfettreduktion, Hautstraffung, Steigerung von Energie und Ausdauer