Gebärmutterhöhlenkrebs

Je nach örtlichem Auftreten unterscheidet man den Gebärmutterhalskrebs und den Gebärmutterhöhlenkrebs.

Der Gebärmutterhhöhlenkrebs entwickelt sich von der Schleimhaut der Gebärmutterhöhle. Betroffen sind meistens Frauen in der zweiten Lebenshälfte.

Ein Frühstadium von Gebärmutterhöhlenkrebs ist nicht tastbar. Durch die vaginale Ultraschalluntersuchung können oftmals Veränderungen an diesem Organ schon frühzeitig sichtbar gemacht werden. 

Diese Untersuchung ist nicht Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten gegenüber der Krankenkasse.

Nutzen Sie in jedem Fall die jährliche gesetzliche Krebsvorsorgeuntersuchung und gehen Sie ein zweites Mal im Jahr zur Kontrolle.