Untersuchung auf Toxoplasmose

Die Toxoplasmose ist eine Infektionskrankheit, die durch den Erreger "Toxoplasma gondii" von der Mutter auf das ungeborene Kind übertragen werden kann. Eine Infektion erfolgt hauptsächlich durch Katzenkontakt (Katzenkot) oder durch den Genuss von rohem Fleisch (Mett, Tartar, Schinken, Salami) oder nicht durchgebratenem Fleisch sowie ungewaschenem Obst, Gemüse oder Salat. Durch eine Blutentnahme zu Beginn der Schwangerschaft können wir feststellen, ob bereits Antikörper (Abwehrstoffe) gegen den Toxoplamoseerreger gebildet wurden. Bei fehlender Immunabwehr sollten weitere Kontrolluntersuchungen erfolgen.

Diese Untersuchung ist nicht Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung.  Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten gegenüber der Krankenkasse.