3D/4D-Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft

Die 3D/4D-Sonographie erlaubt die Erfassung fotorealistischer Bilder Ihres sich bewegenden Kindes und lässt unter günstigen Bedingungen sogar das Mienenspiel des Gesichtes im laufenden Bild zu.

Die erfolgreiche Umsetzung dieses Ultraschallverfahrens hängt wie auch die Geschlechtsbestimmung von der Lage des Foetus in der Gebärmutter ab.

Kind mit herausgestreckter Zunge

kindliche Hand verdeckt das Gesicht

kindliches Ohr

Darstellung der kindlichen Wirbelsäule in Schichtebenen

Fötus 22. Schwangerschaftswoche