Zweittrimester-Screening (Triple-Test)

Das Zweittrimester-Screening (Triple-Test) ist eine spezielle Laboruntersuchung, die in Zusammenhang mit Ultraschall-Meßdaten, dem mütterlichen Alter, dem Gewicht und weiterer Korrekturfaktoren der Mutter gesetzt wird.

Er sollte in der 15. oder 16. Schwangerschaftswoche erfolgen und ermittelt das individuelle Risiko von Chromosomenstörungen (Downsyndrom) und weist Veränderungen beim "Offenen Rücken (Spina bifida)" nach.

Diese Untersuchung ist nicht Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten gegenüber der Krankenkasse.